BZ auf Draht

Turbo-Suche


Komfort-Suche

LEITSEITE
MUSIK/SZENE
Exotisches Berlin
Club-Check
Pop-Bands online
Flinke Zungen
NACHRICHTEN
FOTO
SPORT
KINO
BZ-ARCHIV
BÄRCHEN
CHAT
FORUM
ABSTIMMUNG
GÄSTEBUCH
UMFRAGE
LESERBRIEF
REISE
RATGEBER
GASTRO
RÄTSEL
TV
BINGO
COUNTDOWN
KLEINANZEIGEN
TIPS UND TRICKS
TEAM

Das grosse BZ Archiv 

Die Ärzte therapierten in der Wuhlheide

(44k)
Entertainer, Sänger und "bester Schlagzeuger der Welt": Bela B. von "Die Ärzte"
Foto: Horstmann


Sonntagabend in der Wuhlheide:17000 schwelgten im "Ärzte"-Kosmos in dem es niemals ernst, sondern permanent heiter und konsequent ironisch zugeht.

Ärzte-Sänger Farin fragte, ob man "Hits nonstop" oder eine Show mit Kommentaren wünsche. Natürlich letzteres, denn anders funktioniert der Ärzte-Live-Spaß nicht. Und wenn sich Bela B., Farin und der - deutlich schüchternere - Rod dabei Eindeutigleiten und Gemeinheiten zuwerfen, lachen Harald-Schmidt-Fans genauso wie Mike-Krüger-Verehrer. Und zum eingängigen Ärzte-Poppunk tanzt der PUR- neben dem Pistols-Fan.

Das Berliner Ärzte-Wunder. Auch soundtechnisch: Mit nur drei Mann schickte man einen überaus fetten Rockklang ins Rund. Drei Stunden dauerte die Behandlung, gekrönt von Ur-Hits wie "Zu spät" und dem unvermeidlichen "Männer sind Schweine". kü


|Zum Seitenanfang|


Seite zuletzt bearbeitet: 07.09.1998, 21:17 Uhr