(Diese Abschrift eines Artikels aus der "Bravo" Nr. 22/98 habe ich komplett einem Beitrag von Julia Hartmann zur Ärzte-Mailing-Liste vom 30.05.98 entnommen.
Eigentlich glaube ich nicht, das solch ein Thema auf diese Ärzte-Homepage gehört, aber nachdem Julias Abschrift dieses Berichtes in der Ärzte-Mailing-Liste einigen Wirbel verursacht hat, habe ich mich nun in diesem Fall doch dazu durchgerungen, den Artikel hier wiederzugeben. Möge sich daraufhin jeder selbst sein Urteil über die Glaubwürdigkeit der "Bravo"-Berichterstattung machen!)


Warum steht Farin nicht zu seiner Ex-Liebe Jenny?

Den Stein ins Rollen brachte Jenny Elvers (25). Kurz vor ihrem Auftritt als Moderatorin von "Top of the Pops" verriet sie Anfang April in einem Interview mit dem Jungendmagazin "Jetzt" von der "Sueddeutschen Zeitung", daß sie viel Jahre lang mit Farin (33) von den AErzten zusammen gewesen ist. "Wir haben ein Haus zusammen gehabt und einen Hund. Kennengelernt haben wir uns auf einem Konzert." Auch viele AErztefans haben das Interview gelesen, schrieben an BRAVO und fragten, was an dieser Geschichte wirklich dran sei. Wir gingen der Sache nach. Als BRAVO-Reporter Hannsjoerg Riemann die AErzte Ende April zum Interview in Muenchen traf und Farin u.a. fragte, ob es stimmen wuerde, daß er mit Jenny Elvers zusammen war, antwortete Farin mit einem knappen, aber boesen "No!". Hannsjoerg Riemann, der die AErzte seit Jahren kennt, erinnert sich: "Farin wurde ploetzlich total nervoes und hektisch. Der Schweiß stand ihm auf der Stirn. Seine Augen funkelten boese. Dann sagte er drohend, daß dies das letzte AErzteinterview mit BRAVO sei, wenn ich auch nur ein Wort ueber Jenny und Farin schreibe." Um mit Farin in Ruhe ein ausfuehrliches Interview zu fuehren, wollte ihn unser Reporter Bernd Knill zu Hause aufsuchen. Doch dazu kam es nicht. Farin rastete bereits total aus, als er nur das Auto des Reporters vor seinem Haus sah (s.u.)... Jenny Elvers hat dagegen keine Probleme, ueber ihre Beziehung zu Jan Vetter - so heißt Farin buergerlich - zu sprechen. Farin war ihre erste große Liebe. Sie war damals 15, trug wilde Punk-Klamotten und war totaler AErztefan. Bei einem Konzert in Lueneburg begegnete sie ihm 1989 zum ersten Mal. Jenny zu BRAVO: "Es war mein erstes Popkonzert. Ich stand in der ersten Reihe. Es wurde vorne so gedrueckt und geschoben, daß mich Ordner aus der Menge zogen. Den Rest des Auftritts verbrachte ich im Fotograben direkt vor der Buehne. Jan hat mich nach der Show angesprochen und mich nach meiner Telefonnummer gefragt. Ich gab sie ihm, dachte aber nicht, daß er sich melden wuerde. Gleich am naechsten Tag hat er angerufen." Die beiden verabredeten sich von da ab regelmaeßig. Jenny: "Wir trafen uns bei ihm in Berlin oder bei uns in Amelinghausen. Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick, obwohl Jan neun Jahre aelter ist als ich." Zwischen den beiden entwickelte siech eine tiefe Liebe, die vier Jahre lang hielt. Farin verließ wegen Jenny seien Heimatstadt Berlin und zog zu ihr aufs Land. Bei Amelinghausen kaufte er sich ein Haus, das er gemeinsam mit Jenny bezog. Jenny: "Es war eine sehr schoene Zeit. Als die AErzte zwischen 1990 und 1993 eine laengere Pause einlegten, sind Jan und ich um die halbe Welt gereist. Wir waren in Sri Lanka und Japan, wo ich zeitweise als Model arbeitete." BRAVO: War Farin dein erster Mann? Jenny (laechelt verlegen): "Das ist aber eine intime Frage." BRAVO: Ein Laecheln verraet mehr als Worte...Jenny (lachend): "Ja. Das kannst du gerne schreiben. Im Ernst - Jan moechte sein Privatleben privat halten. Ich respektiere das." Farin und Jenny hielten ihre Liebe geheim. Die beiden tauchten nie gemeinsam in der OEffentlichkeit auf, es gibt keine offiziellen Fotos von dem Paar. Vor etwa vier Jahren zerbrach die Beziehung. Fuer Farin offenbar ein schwerer Schock, denn beim Thema Jenny sieht er noch heute rot. Wer die unbeschwerte, sympathische Jenny erlebt, kann nur schwer verstehen, warum Farin nicht zu seiner Ex-Liebe steht. Jenny, die jetzt in Muenchen lebt und seit zwei Jahren mit dem Schauspieler Heiner Lauterbach zusammen ist, zu BRAVO: "Jan und ich haben nie richtig Schuß gemacht. Wir hatten uns einfach auseinandergelebt." Sie macht eine Pause. "Schon komisch - ich bin gegangen, es ist in Amerlinghausen geblieben. Wir sind Freunde geblieben. Wir telefonieren oft und sehen uns ab und zu. Jan besucht regelmaeßig meine Eltern. Wir besitzen sogar noch gemeinsam einen Hund, einen Labrador namens 'Elvis', der jetzt bei Farin lebt."

BRAVO-Reporter mit Auto gerammt! Farin rastete aus!

Freitag, 15.Mai, 11.21 Uhr: Der Wagen des BRAVO-Reporters Bernd Knill faehrt langsam an Farins Haus vorbei, das versteckt hinter Baeumen und Bueschen liegt. Der Wagen ist noch nichts zum Stehen gekommen, da taucht ploetzlich ein schwarzer Mercedes-Kombi auf und blockiert den schmalen Weg. Am Steuer: Farin! Sekunden spaeter springt er aus dem Auto und kommt wie ein wilder Stier auf den Wagen unseres Reporters zugelaufen. Mit den Faeusten trommelt er gegen die Fensterscheibe, versucht die Tuer gewaltsam zu oeffnen und stoeßt immer wieder Drohungen aus. Unser Reporter sucht das Weite und gibt Gas. Farin nimmt sofort die Verfolgung auf - und rammt nach etwa 50 Metern den Wagen unseres Reporters von links in die Seite. Es kracht, der Kotfluegel wird eingedrueckt. Bernd Knill: "Farin war total durchgeknallt. Er war nicht zu beruhigen. Als ich ihm erklaerte, daß ich Journalist bin und mit ihm ein Interview machen wollte, sagte er: Ich dachte, ihr seid Skins. Wenn ich eine Waffe gehabt haette, haette ich geschossen!" Farins Rambo-Aktion hat Folgen: Der Unfall ist inzwischen aktenkundig.


Zurück zur Anfangsseite

MG.Rickers, 03.06.98