Bericht von einem Konzert im Rahmen der '98er "Attacke Royal"-Tour
am 24.10.98
im Münchener "Colloseum"


VON BENJAMIN RITTER:

Tja, jetzt höre ich DÄ seit ,-denk-denk-denk-, ich glaube seit 1990 (Und damals war ich gerade mal 11 Jahre!!!) und ich bin ihnen bis heute treu geblieben. Mir gefallen auch andere Bands, aber DÄ sind die einzige Band, die mir im Laufe meiner Zeite NIE langweilig geworden sind. Und so kam ich am 24.10.98 in München nach langer Zeit mal wieder in den Genuß eines ihrer absolut umwerfenden Konzerten zu besuchen. Die Atmosphäre im Colluseum, und die Stimmung waren einfach klasse. Alle Fans sind getobt, gesprungen, haben mit all Ihrer Kraft mitgesungen, und sogar in einer der "Zugabenpausen" Laola-Wellen geschlagen. Was die Wellen betraf: Farin hatte dies von hinten mitbekommen, kam auf die Bühne, und schürte die Menge an, zusammen mit ihm ein paar Laolas zu schlagen. Nach 2 Versuchen sagte er dann: "Hey Leute, ihr wißt schon, Laola-Wellen schlägt man von vorne nach hintern, nicht gleichzeitig, und alle haben gelacht, und das Konzert ging weiter. Was mir am besten gefallen hatte, war das Medley in der Zugabe wo DÄ extrem viel ihrer alten Lieder gespielt hatten (gerade die alten Lieder finde ich nämlich persönlich am besten!) - einfach nur geil. Leider mußte ich aus privaten Gründen das Konzert am Ende bei "Tittenmaus" schon verlassen - schade. Aber das macht nix, denn am 05.11 sehe ich sie wieder in Mainaschaff, und da bleibe ich bestimmt bis zum Ende.


Zurück zur Anfangsseite

MG.Rickers, 06.11.98