2. Bericht von einem Konzert im Rahmen der '98er Club-Tour (unter dem Pseudonym "Paul")
am 24.05.98
in der Kölner "Kantine":

(Dieses Konzert war außerhalb Kölns nur den Fanclub-Mitgliedern bekannt und deshalb nicht auf diesen Web-Seiten angekündigt worden !!!)


VON OLIVER HÜLSEMEYER:

Pünktlich um 21:00 begann in der gerammelt vollen Kantine das 4. Konzert der ach so geheimen Club-Tour. Hatten sich zu Beginn des Konzertes vorwiegend minderjährige Mädchen einen Platz in den vorderen Reihen erkämpft, waren nach den ersten 3 Liedern die Fronten geklärt. Da es zu Beginn des Konzertes in den ersten Reihen gnadenlos voll war, artete der Versuch des Pogos beim mittlerweile traditionellen Opener "Super3" zu einem wilden Geschiebe und Gehüpfe aus. Erst nach einigen Liedern wurde vielen klar, dass sich in den ersten Reihen nicht das abspielte, was sie sich erhofft hatten. Obwohl es vorne leerer wurde und gute Pogovoraussetzungen geschaffen waren, blieb es meistens beim hüpfen. In dieser Hinsicht war das Münchener Publikum den Kölnern weit voraus. Den 3 auf der Bühne war der Spass sichtlich anzumerken. Besonders die neuen Liedern ("Party stinkt", "Ein Lied für Dich", "Nie mehr Krieg,nie mehr Las Vegas" und "Männer sind Schweine") wurden mit sichtlicher Begeisterung zum Besten gegeben. In den mittlerweile zum Ritual gewordenen 5-6 Zugaben wurden positiver Weise auch mal wieder Lieder wie "Ich weiss nicht (ob es Liebe ist)" zum Besten gegeben, dafür erlebte ich zum ersten mal ein Ärzte-Konzert ohne "Westerland". Dies hatte sich schon beim Auftaktkonzert in München angedeutet, da dort offensichtlich wurde, dass besonders Farin im Moment keine Lust hat, dieses Lied immer wieder spielen zu müssen. Die letzten beiden Lieder "Ich weiss nicht (ob es Liebe ist)" und "Zu spät" wurden durch minutenlange Instrumental-Improvisationen gestreckt.

Abschliessend bleibt zu sagen,dass es wieder mal ein rundum gelungener Abend war, da Ärzte-Konzerte auch nach wiederholten Besuchen immer wieder zu abwechslungsreichen und einzigartigen Erlebnisse werden.


Zurück zur Anfangsseite

MG.Rickers, 31.05.98