Bericht von einem Konzert im Rahmen der '98er "Attacke Royal"-Tour
am 10.10.98
in der Emdener "Nordseehalle"


VON RON BUß:

Als sich endlich am Samstag den, 10.10.1998 die Türen der Emder Nordseehalle öffneten, gings los. Die ersten Fans rannten in die Halle. Unter anderen auch ich. Die Halle füllte sich und eine gute Stimmung war auch schnell dar.

Als das Konzert endlich anfing, war jeder am Mitsingen, am Pogen oder am Fotografieren. Zwischendurch mußten die Fans dann singend Prüfungen durchstehen. Wie zum Beispiel das Singen einzelner Songpartien. Es war zienlich supi. Es war zimlich eng und dadurch sind schon die ersten Fans umgekippt. Die Securities hatten viel zu tun. Es wurden viele Lieder vom neuem Album 13 gespielt. Zum Beispiel : "Ein Lied für Dich", "Meine Freunde", "Party stinkt", "1/2 Lovesong", "Liebe und Schmerz", "Männer sind Schweine", "Goldenes Handwerk", "Angeber", "Ignorama", und, und, und. Jedenfalls haben Die Ärzte nicht nur neueLieder gespielt, sonderen auch alte Klassiker gespielt, wie zum Bleistift: "Claudia hat'nen Schäferhund", "Schrei nach Liebe", "Friedenspanzer", "Schopenhauer", "Westerland", "Radio brennt", "Madonnas Dickdarm", "Ist das alles?", "Ohne Dich", "Du willst mich küssen", usw., und zum Schluß wurde der Klassiker "Zu spät" gespielt. Nachdem das Konzert zu Ende war, haben die Ärzte noch vor der Halle Autogrammkarten verteilt. Das war echt ein Hammer. Eine Band nicht nur zum sehen und höhren, sondern auch zum anfassen. Nachdem ich eine Autogramkarte ergriffen habe, und die Ärzte ins Hotel "Upstalsbomm" gefahren sind, habe ich mich dann auch auf'm Weg nach Hause gemacht. Im allgemeinen würde ich sagen, daß das Konzert ein voller Erfolg war. Ich freue mich schon auf's nächste Ärzte-Konzert in Emden.


Zurück zur Anfangsseite

MG.Rickers, 06.11.98